Ein Gedanke

by CHASING WONDERS

Ich muss mein Wut Ausdruck verleihen. Es läuft so viel falsch in der Welt. Jeder sieht es. In Syrien herrscht Krieg. Und die Leben unschuldige Kinder wegen zerstört. Jeden Tag. Und es ist nicht nur Syrien. So viele Länder dieser Welt werden von Gewalt beherrscht. Was, wenn es bei uns wäre? Wenn es hier passieren würde und die ganze Welt schaut einfach nur betroffen zu? Wir fahren die Welt mit unserer Industrie und Wirtschaft und Machtgier den Bach hinunter und schauen dabei einfach aus dem Fenster. Hauptsache, der Soundtrack stimmt. Jeden Tag werden unschuldige Tiere geboren, um zu sterben. Dazwischen dürfen sie ein erbärmliches, leidvolles Leben führen. Und warum? Damit wir sie essen und anziehen können. Kinder sterben. Tiere sterben. Niemand findet das gut. Aber man denkt sich “Was soll ich alleine denn machen? Ich verändere die Welt nicht im Alleingang.” und schaut wieder weg, verdrängt das Ganze und macht weiter. Allein? Nein. Niemand ändert alleine die Welt. Viele Menschen zusammen verändern die Welt. Wenn sich aber viele Menschen einer gigantischen, potentiellen Gruppe denken “ich alleine schaff es nicht.”, dann geht der Welt ein Potenzial verloren, das unbeschreiblich viel bewegen könnte. Es wird Zeit, dass wir uns ändern. Ich wende mich an meine Generation. An Generation Y. Generation 20-nochwas, die mehr, Größeres erreichen will, aber lieber auf Nummer sicher geht. Man weiß ja nie. Wir sind Generation Social Media. Und das ist gut, denn niemand kann mit diesem Medium so gut umgehen wie wir. Warum nutzen wir es nicht, um mehr zu bewegen als Emojis? Wir alle wollen verändern, aber wir glauben nicht an uns. Wir glauben nicht, dass wir es können. Wir können. Wir könnten.

Advertisements